Düsseldorf Stadtteile: Wo sich das Wohnen wirklich lohnt.

Düsseldorf Stadtteile

Die Attraktivität der Düsseldorfer Stadtteile bestimmen oft Mietpreise, kulturelle Angebote oder Zentrumsnähe. Diesmal nicht. Ein etwas anderes Ranking – mit etwas anderen Ergebnissen.

 

Düsseldorf Stadtteile: Die Top 5.


Beliebte Stadtteile in Düsseldorf: Ranking-Ergebnisse.

STADTTEIL GESAMTPUNKTZAHL (max. 20) 
Stadtmitte 16
Pempelfort 15

Unterbilk 

11

Golzheim

7

Oberbilk

5

Berücksichtigt wurden alle Stadtteile der Bezirke eins bis vier.

 

Stadtteile Düsseldorf: Bewertung anhand vier Faktoren.


Zentrale Lage und Mietpreise.

Die zentrale Lage eines Stadtteils hat normalerweise ordentlich Gewicht. In Düsseldorf bringt das Ganze kaum etwas auf die Waage – zumindest gilt dies für die Ortsteile eins bis vier im Regierungsbezirk Düsseldorf. Denn aus allen Himmelsrichtungen braucht der Düsseldorfer von hier mit den Öffis maximal zwanzig Minuten zum altstädtischen Kern. Gleiches gilt für den Rhein. Die urbane Lage ist für gewöhnlich also gegeben. Und auch der Mietspiegel in Düsseldorf reflektiert vergleichbare Zahlen. Laut dem Online-Portal wohungsboerse.net bewegen sich die Mietpreise pro Quadratmeter der obigen Stadtbezirke zwischen 11 und 13 Euro im Jahr 2019. Nur der Hafen (16 Euro/qm), die Altstadt (15 Euro/qm) und Oberkassel (14,50 Euro/qm) fallen unangenehm hoch auf.   

 

Da die 21 Stadtteile Düsseldorfs (Bezirk eins bis vier) in Sachen Zentralität und Mietpreis nur bedingt konkurrieren, braucht es andere Faktoren zur Bewertung. Welche das sind, kommt sicherlich auf die individuelle Situation an – so gilt zur Bewertung der Düsseldorf-Stadtteile Kriminalität oft als lenkender Faktor. Auch die Arbeitslosenquote ist ein typischer Faktor für das Image vom Stadtteil. Ground-d hat vier weitere Kriterien aufgestellt, die abseits der Normen ausschlaggebend sind.

1. Stadtteile in Düsseldorf mit den meisten Grünflächen.

STADTTEIL PUNKTZAHL (max. 5)
Oberbilk 5
Pempelfort 4
Golzheim 3
Stadtmitte 2
Düsseltal 1

Ob Fahrradfahrer, Jogger, Spaziergänger oder Hundehalter: Der Park nebenan ist ein dankbarer Nachbar im Bezirk. Denn Grünflächen prägen ein Stadtbild positiv und erlauben den Rückzug aus konsequent überfüllten Straßen. Zum Vergleich: In Nordrhein-Westfalen landet Düsseldorf in Sachen Grünflächen nur auf Platz 27. Ein ordentliches Stück hinter Köln, Duisburg, Essen oder Bochum. Nichtsdestotrotz: Innerhalb Düsseldorfs gibt hier – in Anbetracht der Flächengröße – eindeutig Oberbilk den Ton an. Alleine der Südpark zählt 70 Hektar, also rund 99 Fußballfelder. Doch nicht nur seine Größe überzeugt viele Düsseldorfer, ihre Wohnung zu verlassen. Vielmehr ist es die gebotene Vielfalt: Blumenfelder im Volksgarten, Inselketten „vor dem Deich“ oder die rund 600 Meter lange Wasserachse „in den Gärten“. Alternativ kommt der IHZ Park in Oberbilk (5 Hektar) dazu, was den Stadtteil im Ranking eindeutig zum grünsten macht. Kurz darauf folgt Pempelfort. Der Stadtteil im Norden besitzt neben dem Maurice Ravel Park zwar keine eigene große Grünlage, bedeckt jedoch weite Teile des nördlichen Hofgartens sowie den Süden des Rheinparks Golzheim. Letzteres sichert sich mit insgesamt knapp 30 Hektar Grünfläche Bronze. Es folgen Stadtmitte und Düsseltal.

2. Diese Düsseldorf-Stadtteile beheimaten die beliebtesten Arbeitgeber.

STADTTEIL PUNKTZAHL (max. 5)
Stadtmitte 5
Unterbilk 4
Niederkassel 3
Golzheim 3
Pempelfort 3
Bilk 3

Keine Frage: Wenn der Arbeitsweg fünf Minuten beträgt, wächst die Lebensqualität: kein Stau, länger schlafen, eher Zuhause. Umso besser, wenn es sich dann noch um einen Arbeitgeber mit top Unternehmenskultur handelt. Doch wer sind in der Hinsicht die beliebtesten Arbeitgeber in Düsseldorf – und wo sitzen sie? Das Forschungs- und Beratungsinstitut „Great Place to Work“ hat nachgefragt und herausgefunden: Unter den beliebtesten Arbeitgebern in Sachen Unternehmenskultur tummeln sich im Jahr 2018 insgesamt elf Düsseldorfer Firmen. Das Ranking stützt sich dabei auf eine anonym durchgeführte Mitarbeiterbefragung zu relevanten Themen rund um New Work – von der persönlichen Wertschätzung am Arbeitsplatz über eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bis hin zu den beruflichen Entwicklungs- und Partizipationsmöglichkeiten. Die erstplatzierte Stadtmitte beheimatet fünf der elf prämierten Unternehmen: COMPIRICUS AG, DIS AG, Indeed, Ubisoft und The SR Group. Unterbilk zählt auf dem zweiten Platz Baringa Partners und die eilersconusling GmbH. Alle anderen obigen Stadtteile Düsseldorfs sind Standorte jeweils eines ausgezeichneten Arbeitgebers. Das gesamte Ranking und weitere Hintergrundinfos gibt es hier.

3. Gastronomische Neueröffnungen auf der Düsseldorf-Karte.

STADTTEIL PUNKTZAHL (max. 5)
Stadtmitte 5
Unterbilk/Medienhafen 4
Pempelfort 3
Oberkassel 2
Golzheim 1
Bilk 1
Derendorf 1
Flingern Nord 1

Neue, in den Gastronomie-Ring steigende Restaurants und Cafés sind ein Indikator für die Beliebtheit und das Leben in im Ortsteil. Und 2018 passierte eine ganze Menge. Von den insgesamt über zwanzig gezählten Neueröffnungen zog es die meisten Restaurants und Cafés in die Stadtmitte, darunter Kyto Coffee, Greenkarma Salads oder The Paris Club. Dicht darauf folgt Unterbilk/Medienhafen, dessen gastronomisches Angebot u.a. um Copenhagen Coffee Lab, Aloha Poke oder Qomo erweitert wurde. Auch Pempelfort verzeichnete ein ähnliches Wachstum an Restaurants und Cafés, wenn auch in der Anzahl etwas geringer als Unterbilk. Platz vier geht an Oberkassel – Gleichstand zwischen Derendorf, Golzheim, Bilk und Flingern Nord.

4. Sport- und Fitnessangebote in Düsseldorf.

STADTTEIL PUNKTZAHL (max. 5)
Pempelfort  5
Stadtmitte 4
Unterbilk 3
Friedrichstadt 2
Flingern Süd  1

Motivation und Antriebskraft steigen, wenn die Sportstätte in unmittelbarer Wohnnähe ist. Klar: Einfache Fitnessstudios sind über die gesamte Düsseldorf-Karte verteilt. Vielmehr geht es jedoch darum, individuellen Sportinteressen entgegenzukommen und eine Vielfalt an Sportmöglichkeiten zu bieten. So sind beispielsweise öffentliche Sportplätze von Interesse, die für Ausdauer- oder Kraftsport genutzt werden können. Hier haben vor allem Ober- und Unterbilk sowie Flingern Süd in der Stadt am Rhein die Nase vorn. Einen guten Indikator für die Breite des Sportangebotes in Düsseldorfs Stadtteilen bildet auch das Partnerprogramm des Urban Sports Club. Die meisten Kooperationspartner, darunter Anbieter von Yoga, Pilates, Indoor Cycling, Crossfit oder dem Bouldern, befinden sich in Pempelfort (zwölf). Dem schließen sich Stadtmitte, Unterbilk, Friedrichstadt und Flingern Süd an. 

Mehr aus Düsseldorfs Stadtteilen. 


düsseldorf oberbilk

Only Oberbilk: 8 Dinge, die nur der Stadtteil kann. 

düsseldorf flingern

12 Spots in Flingern, die hoffentlich bleiben. 

düsseldorf pempelfort

Pempelfort: 10 Highlights abseits der Nordstraße.