Cash und Raus in Düsseldorf.

cash und raus düsseldorf

Cash und Raus vertreibt in Düsseldorf Möbel, Kleidung, Spielzeug und Haushaltswaren aus Spenden und Secondhand. Wir stellen fünf Fragen zum Background.

Randfakten.

Bezirk: Pempelfort, Friedrichstadt

Betreiber: SKM Bundesverband

Besonderheit: Initiativprojekt


Was bietet Cash und Raus?

Cash und Raus versteht sich als ein Beschäftigungs- und Arbeitsprojekt. Arbeitslose Menschen sollen dabei in den klassischen Berufsalltag reintegriert werden – und zwar über eine entsprechende Tätigkeit bei Cash und Raus. So holen die Mitarbeiter zum Beispiel kostenlos Möbelspenden im Umkreis von Düsseldorf ab, führen Entrümpelungen durch oder arbeiten vor Ort im Laden. Je nach Filiale füllen Kleidung, Möbel, Spielzeug oder Haushaltswaren die Regale. Durch die faire und spendenbasierte Beschaffung kostet vieles im Sortiment einen ein- bis zweistelligen Betrag – trotz Neu-Zustand und Nobel-Marke.

Wer betreibt Cash und Raus?

Cash und Raus ist eine Initiative vom SKM Bundesverband. Letzterer unterstützt in Not geratene Menschen bei der Gestaltung ihres Lebens. Der katholische Fachverband besteht aus 125 Organisationen, die eine ganzheitliche Beratung und Hilfe für die unterschiedlichsten Lebenssituationen anbieten. Darunter die SKM gGmbH, die sich im Rahmen der Wohnungslosenhilfe in Düsseldorf engagiert. Im Frühjahr 1997 stellt sie mit Unterstützung des Cellisten Thomas Beckmann die Weichen für Cash und Raus.

Wo finde ich Cash und Raus?

Insgesamt befinden sich vier Filialen von Cash und Raus in Düsseldorf. Während das Geschäft an der Scheurenstraße 59 in Friedrichstadt vor allem Möbel weitergibt, hängen in Pempelfort in der Stockkampstraße 55 ausschließlich Klamotten. Haushaltswaren und Spielzeug mischen sich vor allem unter das Sortiment der anderen beiden Filialen in den Stadtteilen.

Wieso lohnt sich ein Besuch bei Cash und Raus?

Letztendlich unterstützt sowohl jede Spende als auch jeder Kauf bei Cash und Raus das gesamte Projekt. Second Hand gelangt hier zu fairen Preisen in eine Kreislaufwirtschaft, statt im Müll zu enden. So finanziert am Ende des Tages jeder Kauf das Gehalt der Beschäftigten – dazu besitzen die Produkte top Qualität.

Wann hat Cash und Raus geöffnet?

Alle Geschäfte: Montags bis Freitags von 10 bis 18 Uhr.

Scheurenstraße: Samstags von 10 bis 16 Uhr.

Stockkampstraße: Samstags von 10 bis 14 Uhr.